train hard enjoy life! DAS Kursstudio. Über 500 Kurse Indoor und Outdoor SharkYou power+relax - Die Nummer eins in Fitnesskursen SharkYou power+relax - Trainieren ohne Vertrag

Fettkiller: Lebensmittel

Gibt es wirklich Lebensmittel, die uns schlank machen?

 

Essen und dabei auch noch abnehmen? Quatsch, das kann nicht sein! Doch, das geht und wie. Wir haben eine Vielzahl an Lebensmittel, die echte Fettkiller sind und sie können unserem Körper helfen, die lästigen Pfunde an Hüfte & Co. zum Schmelzen zu bringen.

 

 

Hier eine Auswahl jener Wunderlebensmittel:


Fettkiller Nr. 1 Kaffee für den Stoffwechsel

Kaffee, der gigantische Fettkiller: Kaffee ist kalorienfrei und regt unseren Kreislauf an.  Blutgefäße erweitern sich, das Herz schlägt schneller und die Organe werden besser durchblutet. Der Kreislauf nimmt mehr Fettsäuren auf, die dann abgebaut werden. Aufgrund des Koffeins wird unsere Atmung beschleunigt. Außerdem wirkt der Stoff harntreibend, was dazu führt, dass wir häufiger auf die Toilette müssen. Insgesamt treibt Kaffee den Stoffwechsel an, natürlich nur dann am besten, wenn er ohne Milch und Zucker  getrunken wird. Das heißt jetzt aber nicht, dass man Literweise davon trinken soll.

 

 

Fettkiller 2: Wasser steigert den Kalorienverbrauch

Auch Wasser ist ein Fettkiller. Klingt unglaublich, wurde aber vor rund sechs Jahren vom Institut für Lebensmittelforschung nachgewiesen. Versuchsteilnehmer tranken einen halben Liter Wasser bei Zimmertemperatur, danach nahm der Energieumsatz für eine halbe Stunde um 30 Prozent zu. Die Vermutung: Wasser stimuliert das sympathische Nervensystem, das den Stoffwechsel reguliert. Dazu füllt Wasser den Magen und man wird eher satt. Der Trick funktioniert aber nur mit stillem Wasser. Dazu vielleicht noch der Saft einer Zitrone und schon hat man den nötigen Vitamin-C-Kick und das Wasser schmeckt dann auch "süffiger".

 

Fettkiller 3: Grüner Tee für die Fettverbrennung

Im Tee stecken viele Polyphenole. Diese sekundären Pflanzenstoffe verbessern die Fettverwertung im Körper und steigern so die Fettverbrennung. Außerdem hat grüner Tee keine Kalorien.

 

Fettkiller 4: Schlankmacher Chili

Scharfer Fettkiller: Das im Chili steckende Capsaicin kurbelt den Stoffwechsel an und erhöht die Körpertemperatur. Dadurch verliert man zusätzlich Kalorien.

 

 

Fettkiller 5: Buttermilch macht schlank

Kalzium hilft beim Abnehmen. In Buttermilch steckt viel davon und im Vergleich dazu aber wenig Fett. Eine tolle Kombi! Die Milch hat nur rund 35 Kalorien pro 100 Milliliter. Wenig Kalorien und trotzdem satt werden. Buttermilch sättigt gut!

 

Fettkiller 6: Hülsenfrüchte gegen Heißhunger

Die Stärke von Hülsenfrüchten wird  langsam abgebaut und das führt zu einem konstanten Blutzuckerspiegel. Hülsenfrüchte halten lange satt – Heißhunger wird vorgebeugt. Dazu sind sie auch noch tolle Eiweißlieferanten.

 

Fettkiller 7: Lammfleisch als Schlankmacher

Lammfleisch enthält Eiweiße und L-Carnitin. Und genau diese vitaminähnliche Substanz macht das Fleisch zum Fettkiller: Freie Fettsäuren werden ins Zellinnere, wo sie verbrannt werden, befördert. Wenn wir genügend L-Carnitin haben, kann sich die Fettverbrennung um 15 % steigern.

 

Fettkiller 8: Proteinquelle Harzer Käse

Harzer Käse ist reich an Proteinen und besonders arm an Fett –  Er wartet mit nur einem Prozent Fett auf! Daneben liefert der Käse viel Kalzium. Und das hilft, wie oben schon erwähnt, beim Fettabbau.

 

Fettkiller 9: Grapefruit

Aufgrund der vielen Bitterstoffe in dieser Frucht ist auch die Grapefruit ein toller Fettkiller. Die Bitterstoffe leiten Fett direkt zu den Stellen, wo sie im Körper verbrannt werden. Somit hat das Fett keine Chance sich an Bauch und Hüften einzunisten.

 

Fettkiller 10: kein Nahrungsmittel, sondern Bewegung

Wer sich ausgewogen bewegt und Muskeln aufbaut, erhöht seinen Energieumsatz. Muskeln verbrennen Fett. Fett kann niemals in Muskulatur umgewandelt werden, sowie umgekehrt - das ist aber ein anderes Thema

 

Also: Guten Appetit und viel Spaß beim Bewegen

 

Eure Sandra

 

 

Quellen: Eatsmarter