train hard enjoy life! DAS Kursstudio. Über 500 Kurse Indoor und Outdoor SharkYou power+relax - Die Nummer eins in Fitnesskursen SharkYou power+relax - Trainieren ohne Vertrag

Zwiebel: ein Nahrungsmittel mit therapeutischen Eigenschaften

Die Zwiebel ist ein beliebtes und vielseitiges Nahrungsmittel, das viel für unsere Gesundheit leistet.

 

Wem kamen nicht schon beim Anblick und spätestens beim Schneiden der Zwiebeln die Tränen? Dies sicherlich aber nicht, weil es so ein schlechtes Gemüse ist, ganz im Gegenteil. Sie hat therapeutische Eigenschaften:

 

  • Sie verhindert den Anstieg der Blutfettwerte und der Blutgerinnung nach fettreichem Essen: Bei vielen Menschen erhöhen sich nach einer fettreichen Mahlzeit der Cholesterinspiegel und die Gerinnungsneigung des Blutes. Vorbeugend hilft der Zusatz von Zwiebeln, roh oder gekocht!
  • Sie senkt den Cholesterinspiegel und erhöht gleichzeitig "gutes" HDL-Cholesterin: Menschen, die regelmäßig rohe Zwiebeln essen, weisen bessere Blutfettwerte auf. In einem Versuch mit Risikopatienten konnte mit Zwiebeln der Bluthochdruck in 13 von 20 Fällen gesenkt werden.
  • Sie stärkt die Abwehrkräfte: Die Zwiebel wird als bewährte Hausmittel gegen infektiöse Erkrankungen wie Erkältungen, Husten, Bronchitis oder Mageninfektionen eingesetzt.
  • Sie leitet Hilfe bei Bronchialstauungen: Wissenschaftliche Untersuchungen erbrachten, dass frisch geschnittene Zwiebeln Asthma lindern und sogar vorbeugen.
  • Sie unterstützt die Krebsabwehr: Regelmäßiger Zwiebelgenuss vermindert das Krebsrisiko. Dieser Schutz ist auf Alliumverbindungen und Flavonoide zurückzuführen.

 

 

Wie viel Zwiebel sollte Menschlein dann so täglich zu sich nehmen?

Den größten Gesundheitswert haben rohe, frisch geschnittene Zwiebeln, aber auch gekochte Zwiebeln entfalten gesundheitsfördernde Eigenschaften. Empfehlenswert sind 60 g rohe oder gekochte Zwiebeln pro Mahlzeit oder eine halbe Zwiebel täglich.

 

Umgang mit diesem Gemüse

Es gibt gelbe Zwiebeln, rote Zwiebeln, Schalotten und neben den weißen Gemüsezwiebeln auch die Frühlingszwiebeln. Letztere werden üblicherweise roh verzehrt und liefern uns somit alle gesunden Nährstoffe.

 

Um die Wirkung der Inhaltsstoffe nicht zu beeinträchtigen, sollten Zwiebeln immer erst kurz vor der Verarbeitung geschnitten werden. Also nicht schon Stunden vorab zerkleinern, denn die guten Substanzen der Zwiebel gehen hierbei verloren.

 

Zum Rohverzehr sind die milderen und süßer schmeckenden Zwiebelsorten geeignet. Zwiebeln sollten immer kühl und trocken gelagert werden. Zwiebelfertigprodukte, wie etwa Trockenzwiebeln, haben nicht nur wenig Aroma, sondern auch den größten Teil der gesunden Inhaltsstoffe des frischen Gemüse verloren.

 

Tipp: Wer Zwiebelschneiden hasst, kann ja die eingefrorenen, frisch geschnittenen Zwiebeln kaufen (z. B. Bofrost). Bitte darauf achten, dass auf der Packung unter "Inhalt" tatsächlich nur "geschnittene oder gewürfelte Zwiebel" steht.  Oft ist es ja so, dass noch sämtliche unnötige Inhaltsstoffe mit in der Packung sind. Deshalb: Immer einen kritischen Blick auf die Inhaltsangaben werfen!

 

Übrigens: Bei den Rezepten findest du drei Zwiebelsalatrezepte!

 

Eure Sandra