train hard enjoy life! DAS Kursstudio. Über 500 Kurse Indoor und Outdoor SharkYou power+relax - Die Nummer eins in Fitnesskursen SharkYou power+relax - Trainieren ohne Vertrag

BMI/Körperfett: So berechnest du deinen!

Die BMI-Berechnung ist einfach, aber für Sportler nicht immer sinnvoll.

 

 

Mit Hilfe eines Taschenrechners kannst du mit folgender Formel Deinen BMI berechnen:

 

BMI (Body-Mass-Index) = Körpergewicht (in Kg) geteilt durch Körpergröße (in m) im Quadrat!

 

Beispiel:

Du wiegst 80 kg und bist 1,70 m groß: BMI = 80 : 1,70 : 1,70 = 27,7

In diesem Fall beträgt dein BMI rund 28.

 

Wer einen BMI von 25 und darüber aufweist, gilt als übergewichtig. Ab einem BMI von 30 spricht man von Fettsucht oder Adipositas.

 

Gewichtsklassifikation bei Erwachsenen anhand des BMI:

Untergewicht: <18,5

Normalgewicht: 18,5 - <25 (Bei Frauen 24!)

Präadipositas: 25- <30

Adipositas Grad I: 30 - <35

Adipositas Grad II: 35 - 40

Adipositas Grad III: >40

 

Aufgepasst! BMI ist geeignet für Nichtsportler mit Normalmaß!

Der BMI allein ist nicht ausreichend, um qualitative Aussagen über die Körperzusammensetzung zu machen.

Es sollte in jedem Fall noch das Körperfett bestimmt werden.

Eine der wichtigsten Messungen ist der Taillen-Umfang!

 

Risiko für metabolische Komplikationen anhand des Taillenumfangs:

>94 cm (Männer) >80 cm Frauen = mäßig erhöhtes Risiko 2-fach!

>102 cm (Männer) >88 cm Männer = deutlich erhöhtes Risiko 3- bis 4-fach!

 

Bitte beachte! Sportliche Personen haben häufig durch den Muskelaufbau ebenso einen BMI um 25. In diesem Fall liegt natürlich kein Übergewicht vor! Viele Menschen nehmen fälschlicherweise an, dass sie übergewichtig sind, obwohl dies vom medizinischen Standpunkt aus gar nicht der Fall ist.

 

Fettanteil

Der eigene Körper sollte durchaus einen ausreichenden Fettanteil besitzen:

Acht bis zehn Prozent der Körpermasse von Männern sollte idealerweise aus Fett bestehen.

Bei Frauen sollte dieser Wert etwa bei 20 bis 25 Prozent liegen.

 

Anmerkung meinerseits: Viele Sportlerinnen und extrem körperbewusste Frauen möchten einen so niedrigen Fettanteil am Körper als möglich. Gesund ist dies keinesfalls. Die Hormone spielen bei zu niedrigem Fettanteil verrückt  (Ausbleiben der Periode, Libidoverlust, Depressionen usw.).

 

Eure Sandra