train hard enjoy life! DAS Kursstudio. Über 500 Kurse Indoor und Outdoor SharkYou power+relax - Die Nummer eins in Fitnesskursen SharkYou power+relax - Trainieren ohne Vertrag

Bluthochdruck: Diese Nahrungsmittel helfen

Bei Bluthochdruck kann ernährungstechnisch einiges getan werden.

 

  

Es ist schon lange bekannt, dass ein zu hoher Blutdruck die Hauptursache für koronare Herzerkrankungen und Schlaganfall ist. Äußerst positiv wirkt sich Sport auf Bluthochdruck aus. Aktivität ist eines der besten natürlichen "Haus- und Heilmittel"! Von besonderer Wichtigkeit ist aber auch eine gesunde Ernährung. Durch richtiges, nicht zu fettreiches Essen können Bluthochdruck und ein hoher Cholesterinspiegel extrem verbessert werden.

 

Das solltet ihr beachten:

 

Versucht, so wenig Salz wie möglich zu essen. Salz enthält hauptsächlich Natrium. Ein Zuviel erhöht den Blutdruck! Finger weg von Fertigprodukten. Sie sind oft sehr stark gesalzen. Viele Menschen nehmen 2/3 ihres täglichen Salzkonsums mit industriell zubereiteten Nahrungsmitteln auf.

 

Verwende statt Salz Zitronensaft, frische Kräuter, Gewürze, kleine Mengen Honig und Essig zum Würzen. Der Umgang mit frischen Kräutern mag vielleicht ein wenig Zeit und Umstellung in Anspruch nehmen, aber die Zeit ist es wert und ehrlich gesagt, so viel Zeit kostet es auch nicht. Unsere Kräuterfreunde gibt es auch schockgefroren. Tausendmal besser, als das zu Pulver verarbeitete Trockenzeug.

 

Empfehlenswert sind folgende Nahrungsmittel:

  • Getrocknete Aprikosen, Kartoffeln, Süßkartoffeln, schwarze Johannisbeeren, Sellerie, Fenchel, grüne Blattgemüse, Petersilie, Artischocken und Hülsenfrüchte. Diese Lebensmittel sind reich an Kalium und fördern die Ausscheidung von Natrium.
  • Knoblauch und Hafer senken einen erhöhten Blutdruck.
     

Eure Sandra