train hard enjoy life! DAS Kursstudio. Über 500 Kurse Indoor und Outdoor SharkYou power+relax - Die Nummer eins in Fitnesskursen SharkYou power+relax - Trainieren ohne Vertrag

Nordic Walking

Kurs empfehlen
Nordic Walking

Deutschland geht am Stock


Nordic Walking bringt viel Gutes – aber nur, wenn Ihre Technik auch stimmt! Wir zeigen Ihnen, wie man richtig mit den Stöcken umgeht.

 

     Ausdauer

          Geschwindigkeit

     Ganzkörperworkout

 

Trendsport Nr. 1
Deutschland geht am Stock. Damit ist hier ausnahmsweise mal nicht die wirtschaftliche Lage gemeint, sondern der Nordic-Walking-Boom: Mehr als zwei Millionen Nordic Walker gibt es bei uns schon. Das Sommertraining der finnischen Langläufer hat sich innerhalb weniger Jahre zum Trendsport Nummer eins gemausert. Kein Wunder, denn fast jeder kann es machen, auch Übergewichtige und Menschen mit Rücken- oder Gelenkproblemen. Man kann es überall im freien Gelände machen, und außer den Stöcken braucht man nur stabiles Schuhwerk und bequeme Kleidung. Es gibt keine Altersbegrenzung, im Gegenteil: Ältere Walker sind mit den Stöcken oft sogar trittsicherer unterwegs.

 

Schreiten statt staksen
Vier Fünftel derjenigen, die in Deutschland Nordic Walking regelmäßig betreiben, sind Menschen, die nie zuvor oder aber vor langer Zeit sportlich aktiv waren. Denn der Sport verlangt zunächst scheinbar keine besondere Sportlichkeit: Die Bewegung sieht simpel aus, ein Fuß ist immer am Boden, die Gefahr gravierender Verletzungen nicht sehr groß. In Wirklichkeit aber ist das koordinierte Gehen mit den Stöcken eine recht komplexe Angelegenheit: Bis zu achtzig Prozent aller Nordic Walker, so schätzen Experten, gehen hierzulande technisch nicht sauber – und das könnte auf längere Sicht Verletzungsgefahren mit sich bringen.

 

 

Was also auf den ersten Blick so einfach aussieht, muss ordentlich einstudiert werden.

 

Stocksteif statt beschwingt
Diejenigen nämlich, die ohne Technikschulung einfach drauflos staksen, sind schnell erkannt: Sie tragen die Stöcke mehr vor sich her, anstatt sie aktiv einzusetzen. Sie laufen mit angewinkelten Armen, statt diese wie Pendel fast gerade und locker von hinten nach vorn durchzuschwingen. Gehen stocksteif statt beschwingt, zu gerade statt in Ganzkörpervorlage.

 

Und deshalb richtig trainieren
Wer große Schritte macht und die Stöcke richtig und intensiv einsetzt, trainiert nicht nur Beine und Po, sondern auch die Brust-, Arm- und Schultermuskeln. Insgesamt sind beim Nordic Walking 90 Prozent aller Muskeln in Bewegung. Und daher ist das stramme Marschieren mit Stöcken auch 40 bis 50 Prozent effektiver als Walking.

 

Und da Herz, Kreislauf und Stoffwechsel ordentlich auf Trab kommen, verbrennt das Gehen mit Stöcken zwischen 20 und 55 Prozent mehr Kalorien als normales Walking.


Wer sich von Nordic Walking mehr erwartet als ein bisschen spazierengehen mit zwei Stöcken am Handgelenk, sollte unbedingt diesen Kurs belegen. Denn so einfach Nordic Walking auch aussieht – einen Fuß vor den anderen setzen kann schließlich jeder -, die Feinheiten und damit der Fitness-Effekt liegen im Detail von optimaler Schrittlänge, kraftvollem Armschwung, punktgenauem Umfassen und Loslassen des Stockknaufs, usw.


Und das Schöne ist
Das SharkYou liegt direkt am Naherholungsbereich Lech/Kuhsee und Siebentischwald - es gibt kein schöneres Frischlufttanken wie hier!

 

 

Fitnesskurse in Augsburg, dann SharkYou!

 

Dein Fitnessstudio in Augsburg, ob du nur Fitness treibst oder Abnehmen willst - unter den Fitnessstudios in Augsburg hat nur das SharkYou dieses einzigartige Angebot.

Alle Kurse